Unser Leitbild

Das Bildungshaus Eimsbüttel besteht aus der Grundschule Bindfeldweg, der Bildungsabteilung und der Beratungsabteilung des Regionalen Bildungs- und Beratungszentrums Eimsbüttel.

Wir beraten und unterstützen, damit Schülerinnen und Schülern eine aktive schulische und gesellschaftliche Teilhabe gelingt.

Grundsätze

Identität und Kultur

In unserem Bildungshauses sind sowohl Schülerinnen und Schüler, Eltern und andere Sorgeberechtigte als auch die Kooperationspartner und –partnerinnen aus den Schulen und aus dem Stadtteil willkommen.

  • Wir arbeiten individualisiert mit den Schülerinnen und Schülern sowie den anderen Ratsuchenden, indem wir die jeweiligen Fähigkeiten, Voraussetzungen und Bedarfe anerkennen.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass eine Lösung für die an uns gerichteten Fragen und Anliegen gefunden wird. Dafür nutzen wir die Sichtweisen der unterschiedlichen Berufsgruppen im ReBBZ.
  • Wir unterstützen Eltern und andere Sorgeberechtigte als wichtigste Bezugspersonen für die Schülerinnen und Schüler in ihrer eigenverantwortlichen Aufgabenwahrnehmung.
  • Wir sorgen für ein gutes zwischenmenschliches Klima und pflegen einen wertschätzenden und respektvollen Umgang nach innen und außen.
  • Wir tragen durch unser Handeln zu einem wirksamen Kinderschutz bei.
  • Wir verstehen uns als lernende Organisation und stehen in einem konstruktiven Austausch miteinander.
  • Wir berücksichtigen die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse und überprüfen die Zweckmäßigkeit unserer Arbeitsabläufe.
  • Wir haben Vertrauen in die Arbeit des anderen und unterstützen uns gegenseitig.
Führung und Leitung

Leitung ist verantwortlich für die Vermittlung zwischen gestellten Anforderungen und einer geeigneten Umsetzung.

  • Die Leitung steuert die Organisation des Bildungshauses transparent.
  • Die Ziele, Strukturen und Prozesse sind klar und nachvollziehbar.
  • Entscheidungsprozesse zeichnen sich durch einen kommunikativen und zielorientierten Stil aus.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden zielgerichtet einbezogen.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden bei der Organisation von Strukturen und Prozessen und der Etablierung neuer Konzepte beteiligt.
  • Im Rahmen der Fürsorge für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beachtet die Leitung deren individuelle Möglichkeiten.

Teamorientierung und Multiprofessionalität

Wir arbeiten in multiprofessionellen Teams und nutzen die unterschiedlichen fachlichen Kompetenzen zum Wohle der Schülerinnen und Schüler.

  • Wir im Bildungshaus kooperieren eng miteinander und berücksichtigen unterschiedliche Perspektiven. Wir unterstützen uns gegenseitig in der Umsetzung unserer spezifischen Aufgaben.
  • Die Vertraulichkeit des Beratungsgesprächs wird gewahrt.
  • Wir sehen alle vorhandenen Professionen und Kompetenzen als wertvoll an.
  • In unserer multiprofessionellen Zusammenarbeit erweitern wir die Möglichkeiten der individuellen Förderung und beziehen das Umfeld sowie die Ressourcen der Schülerinnen und Schüler ein.
  • Fortbildung besitzt für uns einen hohen Stellenwert.
  • Wir wirken aktiv an den Planungs- und Entwicklungsaufgaben des Bildungshauses mit.

Kooperationen und Vernetzung

Wir arbeiten konstruktiv und vertrauensvoll mit unseren Kooperationspartnern zusammen.

  • Wir besitzen weitreichende Kenntnisse über Institutionen und Angebote für die Schülerinnen und Schüler und ihre Bezugspersonen.
  • Wir vernetzen uns und arbeiten mit unseren Kooperationspartnern in einem gemeinsamen Entwicklungsprozess zusammen.
  • Wir nutzen diese Kooperationen und Vernetzungen für eine umfassende und über den schulischen Zusammenhang hinaus wirkende Unterstützung der Schülerinnen und Schüler.

Angebote

Schulbereich im Bildungshaus Eimsbüttel

Grundschule Bindfeldweg & Bildungsabteilung des regionalen Bildungs- und Beratungszentrums Eimsbüttel

Unser pädagogisches Handeln fördert die umfassende Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zu selbstbewussten, verantwortlich denkenden und selbstständig handelnden Menschen.

Lebensraum Schule

Unser Ziel ist es, dass an unserer Schule alle Menschen als eigenständige Personen wahrgenommen, ernst genommen und angenommen werden.

  • Wir stehen für ein Lehr- und Lernklima, das von Toleranz, Demokratie, Gewaltfreiheit, gegenseitigem Respekt, interkulturellem Verständnis und Umweltbewusstsein geprägt ist.
  • Das Miteinander ist durch klare Regeln für alle bestimmt.
  • Wir fördern soziale und fachliche Kompetenzen durch Zusammenarbeit von Schülerinnen und Schülern, Kollegium und Schulleitung.
  • Wir stärken die Schulgemeinschaft durch gemeinsame Veranstaltungen und fördern dadurch eine Identifikation Aller mit ihrer Schule.
  • Wir pflegen die Schulatmosphäre durch ansprechende Gestaltung und achtsamen Umgang mit unseren Räumlichkeiten.
  • Kollegium, Schulleitung, Elternrat und Schülervertretung arbeiten konstruktiv zusammen.
  • Wir bemühen uns um eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und anderen Sorgeberechtigten.
  • Wir unterstützen uns gegenseitig in schwierigen Lern- und Lebenssituationen.

Lehren und Lernen

Unser Ziel ist die individuelle Förderung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler.

  • Wir respektieren die Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler und fordern sie in ihren Stärken. Wir anerkennen und fördern die individuelle Leistung und vermitteln den Schülerinnen und Schülern Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Freude am Erfolg.
  • Wir setzen uns im Interesse unserer Schülerinnen und Schüler für eine Durchlässigkeit in den Schulformen ein.
  • Wir unterrichten und erziehen nach folgenden Prinzipien: Handlungsorientierung, Differenzierung und Individualisierung, Förderung der Team- und Kooperationsfähigkeit, Orientierung auf die Lebensbewältigung.
  • Wir sehen die große Wichtigkeit der Beherrschung von Kulturtechniken.
  • Wir entwickeln in der Berufsorientierung die enge Vernetzung von Theorie und Praxis.

Unterrichts- und Schulentwicklung

Unser Ziel ist eine fortwährende Weiterentwicklung des Unterrichts- und der Schule.

  • Wir berücksichtigen in der Unterrichtsgestaltung die Unterschiedlichkeit unserer Schülerinnen und Schüler.
  • Wir entwickeln ab Klassenstufe 5 den jahrgangsübergreifenden Unterricht kontinuierlich weiter.
  • Wir arbeiten an der Qualitätsentwicklung von Schule. Fest verankerte Arbeitsgruppen unterstützen diesen Prozess.
  • Wir unterstützen die pädagogische Arbeit durch die Erweiterung berufsspezifischer, fachlicher und pädagogischer Qualifikationen.
  • Wir stärken den Teamgedanken durch Kooperation im Unterricht.

Beratungsabteilung im Bildungshaus Eimsbüttel

Unsere Beratung dient dem frühzeitigen Erkennen von Unterstützungsbedarfen in der schulischen- und der Persönlichkeitsentwicklung sowie einer gemeinsamen Lösungsfindung.

Unsere Aufgaben / unser Auftrag
Wir beraten umfassend und ermöglichen dadurch eine klare Orientierung für das weitere Handeln.

  • Wir klären mit den ratsuchenden Schülerinnen und Schülern, Sorgeberechtigten und Lehrkräften das Anliegen, vereinbaren die Zielsetzung und leiten entsprechende diagnostische Prozesse ein, um die wesentlichen Einflussfaktoren zu erkennen.
  • Wir beraten Schülerinnen, Schüler und ihre Bezugspersonen bezüglich ihres individuellen Entwicklungsbedarfs und erarbeiten gemeinsam gezielt wirksame Maßnahmen.
  • Wir beraten Schulen auch bei komplexen Themen, die über den Einzelfall hinausgehen.
  • Wir betrachten das Miteinander im schulischen Geschehen, geben Empfehlungen ab und tragen zur Entwicklung stützender Beziehungen bei.
  • Wir tragen durch unsere Beratung dazu bei, dass junge Menschen den Schulbesuch als guten Start in ein selbstbestimmtes Leben erfahren können.

Unsere Beratungsprinzipien
In unseren Beratungen respektieren wir die gesellschaftliche Vielfalt sowie die unterschiedlichen Lebensbedingungen der Schülerinnen und Schüler und beziehen diese bei der Entwicklung von Unterstützungsangeboten mit ein.

  • Wir beraten auf freiwilliger Basis.
  • Wir wahren die Vertraulichkeit des Beratungsgesprächs als eine wesentliche Grundlage unserer Tätigkeit.
  • Wir beraten in einem ergebnisoffenen Prozess und nutzen dabei unsere fachliche Vielfalt.
  • Wir gehen davon aus, dass die Ratsuchenden sich bereits vielfältige Gedanken gemacht haben, um die Situation zu verändern. Bereits entstandene Ideen berücksichtigen wir bei der gemeinsamen Suche nach Lösungen.

Zusammenwirken der Professionen und fachliche Schwerpunkte
Im Zusammenspiel der im Bildungshauses vertretenen unterschiedlichen Professionen entwickeln wir passgenaue Lösungen.   

  • Wir erleben die unterschiedlichen fachlichen Ansätze als Bereicherung und beziehen sie bei Bedarf in eine Lösungsfindung ein.
  • Wir greifen schulische und gesellschaftliche Entwicklungen im Zuge der eigenen Weiterqualifizierung auf und unterstützen auf Basis aktueller Erkenntnisse.
  • Wir beziehen unsere Kooperationspartner immer dann in die Fallbearbeitung ein, wenn schulische Möglichkeiten ergänzt werden sollten oder wenn die Ratsuchenden dies wünschen.

Wir haben fachliche Schwerpunkte in folgenden Bereichen:
Krisenintervention, Kinderschutz, Gewaltprävention und Gewaltmoderation, Begleitung von Opfern in Schulen, Konfliktmoderation, Mobbing, Sucht und Abhängigkeit, Schulpflichtverletzung, Sonderpädagogische Diagnostik und Gutachten,  Außerunterrichtliche Lernhilfen, Nachteilsausgleich, Migration und Fluchterfahrung.