Archiv der Kategorie: Allgemein

Laternenfest

Unser diesjähriges Laternenfest fand traditionell am Martinstag statt. Wir sind immer noch ganz begeistert von den schönen Laternen und unseren Großen, die uns so wunderbar mit ihren Fackeln den Weg durch das dunkle Niendorf geleuchtet haben: Es war ein wirklich schönes Laternenfest. Wir danken allen, die einen Beitrag zu diesem tollen Fest geleistet haben. Sie können sich schon einmal den 11.11.2020 im Kalender notieren, dann wiederholen wir das Ganze – mit ein paar kleinen Veränderungen, die es noch schönen machen werden, lassen Sie sich überraschen!

Hier ein Bericht einer Schülerin aus der 4. Klasse:

In der Schulzeit kam Herr Lahesalu zu den vierten Klassen und erzählte uns den Ablauf des Umzuges. Die Aufregung war groß! Weil wir, die vierten Klassen, mit den Fackeln gehen durften.

Um 17:00 Uhr fing es dann endlich an. Die Kinder und Eltern versammelten sich wie immer auf dem Eulenhof.  Es gab heiße Bratwürste, Kinderpunsch und für die Eltern Glühwein. Viele Leute sind gekommen. Der ganze Hof war geschmückt und sehr voll.

Es waren viele coole selbst gemachte Laternen zu sehen. Herr Baumgarten war der „Herr des Feuers“ und stand die ganze Zeit neben dem Lagerfeuer und hütete die Flammen. Man lachte die ganze Zeit und redete.

Dann sollten alle vierten Klassen sich vor dem Eingang der Mensa versammeln, um dort die Fackeln entgegenzunehmen. Dann ging es los … Wir starteten mit 4° Grad.

Mit bummbumm und Krawall setzte sich der Laternenzug in Gang, allen voran der Jugendspielmannszug Langenhorn e.V. Hamburg von 1984. Wir sangen fröhlich mit oder summten. Wir sind den ganzen Bindfeldweg gegangen. Es machte jedem Spaß! Als wir ankamen waren es 5° Grad und Zeit für einen weiteren Kinderpunsch. Es war einfach toll!!!

Sophie (4b)

Die Klasse 4b erstellt ein Millionenbuch!

Es stand ein kleines Experiment an. Ziel war es, ein Millionenbuch zu erstellen. Puh! Das muss viel sein! 

So erstellten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b erst einmal eine Menge 1.000 Büchlein, die wir auf eine große Seite klebten, natürlich in 10er Reihen und jeweils 10 Reihen untereinander. Bald war die erste Seite und damit unsere 100.000 fertig! Nach ersten kleinen Übungen in diesem Zahlenraum war die Motivation geweckt für mehr. Wir wollten „weit hinaus“ bis zur Million. So wurde eifirg geschnitten und geklebt und in Teamarbeit an den vielen Tausenderbüchern gearbeitet. Jedes Kind wusste immer genau, wie viel Tausender-Büchlein es schon erstellt hatte. 

Und tatsächlich! Wir haben es geschafft! Am Ende der Woche war unser Millionenbuch fertig! Toll! Wir freuten uns riesig und konnten nun bestens begreifen, WIE VIEL eine Million ist!