Archiv der Kategorie: Aktivitäten

Auf dieser Seite finden Sie alles, was unsere Schule aktuell bewegt!

Einschulung 2020

Anfang August war es wieder so weit. Nach langem Bangen und vielen Ungewissheiten konnte die Einschulung in ganzer Klassenstärke stattfinden.

Unter den besonderen Bedingungen wurden insgesamt 115 Kinder an der Schule Bindfeldweg in sechs Veranstaltungen an 2 Tagen eingeschult.

Am Dienstag, den 11.08.2020 waren die neuen 1. Klässler dran. Aufgeregt, mit klopfendem Herzen und großen, bunten und gut gefüllten Schultüten betraten die Kinder mit ihren Eltern die Mehrzweckhalle der Schule Bindfeldweg.

Dort wurden sie von unserer Schulleitung und der neuen Klassenlehrerin begrüßt. Nach eine Videovorführung wurden die ABC Schützen einzeln aufgerufen und von ihrer neuen Klassenlehrerin mit einer  Sonnenblume in Empfang genommen. Anschließend verbrachten die Kinder ihre erste heißersehnte Stunde im Klassenraum, während die Eltern mit Getränken auf dem Schulhof bei herrlichstem Sommerwetter versorgt wurden.

Es folgten an diesem Tage noch drei weitere Einschulungsveranstaltungen, bis alle 1.Klässler ihren Klassenraum, ihre neue Lehrerin, die Mitschülerinnen und Mitschüler kennengelernt hatten.

Am Mittwoch, den 12.08.2020 wurden die zwei Vorschulklassen eingeschult. Um 9:00 Uhr wurden die Kinder und die Eltern der neuen Vorschulklasse a und um 10:30 Uhr die Kinder und die Eltern der neuen Vorschulklasse b begrüßt.

Die Kinder gingen mit ihrer Klassenlehrerin in den Klassenraum und nach ihrer ersten Vorschulstunde wurden sie zurück zu ihren wartenden Eltern gebracht.

Wir wünschen allen neuen und alten Schülern der Grundschule Bindfeldweg einen guten Start und ein erfolgreiches Schuljahr 20/21!

 

Informationen zur Mittagessenversorgung

Liebe Eltern der Grundschule Bindfeldweg,

wir, die Firma Porschke Menümanufaktur GmbH, freuen uns, das Mittagessen für Ihre Kinder zu kochen. Als Caterer an Ihrer Schule versorgen wir die Schüler mit einem vollwertigen Mittagessen. Bei der Menüzusammenstellung berücksichtigen wir die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Hinsichtlich der Speiseplanung und des Einkaufs ist es uns wichtig, saisonale und regionale Produkte zu verwenden. Wir verzichten in unseren Speisen auf Schweinefleisch.

So geht´s:

Die Abwicklung der Essensbestellung, sowie die Einzelabrechnung mit den Eltern und der Schulbehörde übernimmt die Firma PAIR Solutions in enger Zusammenarbeit mit uns. Um die Essensversorgung Ihres Kindes zum Schulstart zu gewährleisten, ist es notwendig, dass Sie Ihr Kind bei PAIR Solutions registrieren.

Die Registrierung und die Essenbestellung erfolgen über das Internet und die Bezahlung ist bargeldlos. Bei Geschwisterkindern benötigt jedes Kind eine eigene Registrierung.

Den Link für die Online-Registrierung finden Sie hier: https://registrierung.pairsolutions.de/?id=11948A84A204EF49D42E9A0E5EFA8F30

Sollten Sie nicht die Möglichkeit einer Online-Registrierung haben, liegen für Sie Anmeldeformulare im Schulsekretariat bereit.

Nachdem Ihre Online-Registrierung bei PAIR Solutions abgeschlossen ist, erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten für das Bestellportal.

 Die Bezahlung:

Das Abrechnungskonto ist generell im Guthaben zu führen, um eine Essensbestellung auszulösen.

Sie können ganz bequem per Lastschrift bezahlen, in dem Sie PAIR Solutions eine Einzugsermächtigung erteilen.

Möchten Sie das Essen per Überweisung oder Dauerauftrag bezahlen, nutzen Sie bitte folgende Kontoverbindung und zahlen beim ersten Mal 30€ ein:

IBAN:                           DE12 2003 0000 0016 1830 95            

Bank:   HypoVereinsbank

Empfänger:                  Porschke Menümanufaktur       

Verwendungszweck:    Essensgeld    Teilnehmernummer    Name des Kindes

Für eine zügige Bearbeitung unbedingt den Verwendungszweck angeben, wie oben vorgegeben.

Wichtig: Keine weiteren Angaben, wie Klasse, Adresse, IBAN oder BIC einfügen.

Sollten Sie von einer Zahlung befreit und BuT-berechtigt sein, müssen Sie keine Kontodaten zur Verfügung stellen, aber bitte sich bzw. Ihr Kind trotzdem registrieren!

 Bei Rückfragen kontaktieren Sie gerne das Team von PAIR Solutions:

Tel.      04121 4729 955

Mail:    info@pairsolutions.de

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung!

Ihre Teams von der Porschke Menümanufaktur GmbH und PAIR Solutions GmbH

1,5 Meter Abstand – Was heißt das eigentlich?

Von „Abstandsregeln“ und „Abstand halten“ ist in diesen Zeiten häufig die Rede. Aber was bedeutet das eigentlich? Wieviel sind den 1,5 Meter? Mit den Vorschulkindern in der Notbetreuung wollten wir diesen Fragen mal auf den Grund gehen.

Erst haben wir mit Zollstöcken bewaffnet alles mögliche ausgemessen und geguckt, was denn ungefähr 1,5 m lang ist. Die Vorschulkinder sind kleiner, Frau Solterbeck ist größer, die Wartelinien vor den Toiletten und vor der VSK a sind tatsächlich 1,5 m auseinander.

Dann haben wir mit Wolle, Kreide und uns selbst einen „menschlichen Zirkel“ gebastelt. Damit konnten wir einen Kreis mit einem Radius von 1,5 Meter zeichnen. Der Durchmesser ist länger als ein Zollstock, er beträgt nämlich 3 Meter.

Wenn ich auf dem Kreuz in der Mitte stehe, dann müssen alle anderen außerhalb meines Kreises bleiben. Das ist doch ganz schön weit weg…

Endlich! Es geht los!

Wenigstens für die 4. Klassen der Grundschule im Bildungshaus Eimsbüttel – und darauf haben sich alle sehr gefreut! 

Nun heißt es entweder Montag und Dienstag oder Donnerstag und Freitag wieder zur Schule gehen. Mittwochs kommen die beiden Gruppen der jeweiligen Klassen im Wechsel. 

Mit viel Abstand wird nun immer fünf Stunden am Vormittag gelernt. Der Pausenhof ist den jeweiligen Klassen zugeordnet und die Zeiten für die Pausen müssen streng eingehalten werden, damit sich die Gruppen nicht begegnen. 

Das Betreten und Verlassen des Klassenraums dauert natürlich etwas länger, da alle auf den Abstand achten müssen. Die 4. Klassen  machen das prima! 

Die Kinder sind sehr froh, sich wieder zu sehen, gemeinsam lernen und lachen zu können. 

Wir freuen uns auf die Kinder der 2. Gruppe, die am Donnerstag starten. 

Videokonferenz mit Hoffnungsbotschaften

Wie viele andere Klassen auch zu diesen Möglichkeiten greifen, hat sich die Klasse 4b Montag, am 20.04.2020 um 18 Uhr zur Videokonferenz getroffen. Unsere Hoffnung lag auf diesem Tag, dass wir wieder zur Schule gehen können. Dem ist nun leider nicht so; daher definitiv ein guter Tag, um sich auf diesem Wege zu sehen! 

Wir haben uns so nun schon das dritte Mal „getroffen“ und konnten  „live“ miteinander sprechen. Das ist toll! Dieses Mal war Frau Mahler für eine Zeit dabei; so konnten die Kinder Fragen zu Deutsch stellen und haben sich sehr gefreut, sie zu sehen. 

Wir freuen uns schon auf nächsten Montag um 18 Uhr, wenn wir uns wieder sehen. Dann wird Herr Butzke aus der Nachmittagsbetreuung dabei sein. Denn auch er vermisst die Kinder und die Kinder vermissen ihn! 

Hier ein paar Hoffnungsbotschaften der Kinder: 

Ich wünsche, dass es uns allen gut geht! Alle vermissen schon sehr die Schule, die Lehrer, die Nachmittagsbetreuung und Spiel und Spaß miteinander. Aber, es wird ganz bestimmt bald alles wieder gut und wir treffen uns alle! „ALLES WIRD GUT“

Liebe Grüße von Andrej-Luca

Jeder Regenbogen ist ein Lächeln des Himmels, dass uns daran erinnert, dass nach trüben Tagen auch wieder die Sonne für uns scheint. 

von Magalie

Bleib gesund, die Welt ist immer noch bunt!

von Leon 

Zuhause lernen macht sehr viel Spaß, aber in der Schule macht es viel mehr Spaß.

von Sophie

Wir freuen uns, wenn die Schule wieder beginnt und alle gesund sind!

von Niklas und Henriette

Lieber ein Abenteurer als ein „Stubenkocker“ – wir freuen uns, wenn wir wieder raus dürfen!

von Berk

„Ludwig FUN Beethoven“ Konzert aller 3. und 4. Klassen des Bildungshaus Eimsbüttel

Auf geht’s zum Miralles Saal der Jugendmusikschule! Dort haben uns die Musiker der Hamburger Camerata ca. eine Stunde das Leben und wichtige Musikstücke von Beethoven nähergebracht.

Ein Bild zeigt den Dirigenten und Leiter Andreas Peer Kähler, der vor dem Konzert Schokoladeneuros für das „Murmeltierlied“ verteilt hat. Bei dem französischen Kinderlied „La Marmotte“ wurden diese dann von einem Stoffmurmeltier wieder eingesammelt. Dies ist eine der wenigen schönen Kindheitserinnerung von Ludwig van Beethoven.

Sophie aus der Klasse 4b hat folgenden Bericht dazu geschrieben:

Es war am 26.02.2020. Die Klassen 3 und 4 sind um 8 Uhr von der Schule gestartet. Ein paar Klassen sind mit dem Bus, die anderen mit der U-Bahn gefahren. Jeder war aufgeregt. Die Klasse 4b war die erste Klasse, die dort war und sie waren sogar auch in der 1. Reihe! Super! Darüber haben wir uns riesig gefreut! Draußen durften alle  Klassen, von der GS (Grundschule) Bindfeldweg, noch ihr Frühstück essen. Ihre Jacken und Rucksäcke haben sie in blaue Säcke reingelegt. Schon sie sind dann in den„ Kleinen Saal ´´ gegangen. Der Saal wurde langsam voller und voller, bis auf einmal das Licht aus ging und ein Mann kam. Er hat der 1. Reihe Taler gegeben. Damit die Kinder es in ein Korb legen konnten. Er war der Moderator und wollte später, mit den Talern, die Szene „La Marmotte´´ nachspielen.  

Dann fing es richtig an. Ein Septett ertönte, das aus 7  Musikern besteht.

Nach dem Lied kam ein Jugendlicher, der den jungen Beethoven gespielt hat. Der Mann spielte den alten Ludwig und den Vater. Er erzählte was über den Pianisten. Wir sangen zusammen schöne Lieder, z.B. „Wo ist der Groschen hin?“, “La Marmotte“ oder „Ode an  die Freude, die 9 Symphonie“. Es war ganz amüsant. Manchmal konnte jemand aus dem Publikum auf die Bühne und durfte etwas spielen, z.B. ein Pferd. Dann kamen die kleinen Kinder aus der Tanzgruppe. Sie tanzten auch zu einer Musik. Als es Zuende, wollte das Publikum  eine Zugabe. Doch die gab es leider nicht. Am Eingang durfte jeder noch was essen, dann fuhren wir wieder in die Schule und jeder hatte noch die letzte Stunde.

Dornröschenschlaf?!

Heute beginnt die 4. Woche Schule ohne Schule und wir gehen in einem Video der Frage nach, ob die Schule in einen Dornröschenschlaf verfallen ist oder doch vielleicht mehr passiert als man so denkt.

Außerdem möchten wir gerne mit euch zusammen eine Ausstellung vorbereiten und es gibt einen kleinen Wettbewerb. Wir wünschen euch und euren Eltern viel Spaß beim Anschauen unseres allerersten „Bildungshaus Eimsbüttel – Schule ohne Schule?! Videos“

Adventssingen in der Kirche Niendorfer Markt

Am 16.1219 war es wieder soweit: unser traditionelles Singen in der Kirche. Die Schülerinnen und Schüler, die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Bindfeldweg nahmen saßen bereits auf den Kirchenbänken, als um 11 Uhr die zahlreichen Besucher auf die Empore der Kirche geleitet wurden. 

Los ging es mit einem Beitrag der kleinsten unserer Schule. Die Vorschulkinder sangen ein englisches Weihnachtslied und hatten zwei Gedichte vorbereitet. 

Nach und nach boten die Klassen ihre Vorträge dar. Wie jedes Jahr war der vierte Jahrgang für die Weihnachtsgeschichte verantwortlich.

Wir beenden dieses Jahr mit dieser gelungenen Veranstaltung und wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahrzehnt 2020.