Alle Beiträge von Ines Solterbeck

Einschulung

Am 05.09.17 kamen viele Schüler und Schülerinnen ganz aufgeregt auf das Gelände der Schule Bindfeldweg. Die Einschulung der neuen Vorschüler und Erstklässler stand auf dem Programm. Diese kamen alle mit bunten und voll gefüllten Schultüten zu ihrem Einschulungstag.

Um 9 Uhr wurden die Vorschulklassen begrüßt, um 10 und 11 Uhr hieß der neue Schulleiter, Tobias Lahesalu die ABC-Schützen willkommen.  Zur Begrüßung der neuen Schülerinnen und Schüler führten die Kinder der 2. und 3. tolle Tänze und Theaterstücke vor.

Während die Kinder mit ihrer neuen Klassenlehrerinnen in die jeweiligen Klassen gingen, um ihre allererste Unterrichtsstunde zu meistern, konnten sich die Eltern und Einschulungsgäste bei Kaffee und Kuchen kennenlernen. Wir danken den engagierten Eltern unserer Schule und dem Elternrat für das tolle Buffet.

Zirkus Projektwoche

In der Zirkuswoche 2017 hat die Grundschule Bindfeldweg lustige Sensationen einstudiert. Morgens in der Probe haben wir die Kunststücke der Akrobaten aus dem Zirkus Quaiser kennengelernt.

Es gab lustige Clowns, die einen kleinen Stoffhund durch einen Reifen springen lassen wollten. Doch der Hund wollte nicht. Billy (Jaron), der Chefclowon, hatte jedoch eine gute Idee und sagte: „Wir brauchen Applaus!“ Nachdem das Publikum geklatscht hatte, hat Jaron den Stoffhund durch den Reifen geschoßen. Er gibt zu, dass er Angst hatte den Reifen nicht zu treffen und dass der Hund ins Publikum fliegen würde.

Eine weitere Attraktion waren die Bodenturner. Die Akrobaten bauten Menschenpyramiden aus neun Kindern. Das oberste Kind stand sehr sicher und durfte keine Höhenangst haben.

Kurz vor der Pause wurde es magisch im Zirkuszelt. Die Zauberer betraten die Manege und zerstachen Aurinio, der in der magischen Schwerterkiste gefangen war. Zum Glück ist ihm bei dem Trick nichts passiert, obwohl die Schwerter aus Metall waren.

Die tollste Attraktion jedoch war der Feuerschlucker vom Zirkus Quaiser. Eine große Stichflamme erhellte die Zirkuskuppel und plötzlich wurde es ganz heiß im Zelt.

Nach fast eineinhalb Stunden staunen, jubeln und applaudieren war die Kindervorstellung zu Ende. Alle Artisten und Zuschauer waren stolz und zufrieden, dass die Show so gut gelungen ist.

Im Laufe der Woche wurde im Unterricht zum Thema Zirkus gearbeitet.

 

Die 4. Klassen halfen am Freitag beim Abbau. Das Team vom Zirkus Quaiser war sehr zufrieden mit den Kindern. Hoffentlich wird es die Grundschule Bindfeldweg bald wieder besuchen.

(Jaron, Aurinio und Fiene aus der 4a)

 

 

Kinderbühne am 02.06.17

Am 02.06.2017 gab es wieder eine Kinderbühne, bei der alle Klassen in der Mehrzweckhalle zeigen duften, was sie in den letzten Wochen gelernt hatten. Es wurde ein ganz buntes Programm zum Hören, Sehen und Staunen.

 

1 Sean, Thyra, Dewi und Paula aus der 2b… … haben uns zum „Tag des Buches“ ein Lied zum Thema „Bücherschatzkiste“ und wie wertvoll das Lesen ist, präsentiert. Besonders war, dass sich die vier Sänger selbst auf der Gitarre begleitet haben.
2 Die VSK b… … hat mit dem Lied „Wie gut, dass es die Sonne gibt“ ein bisschen Sommerstimmung in die Turnhalle gebracht. Die Kostüme und gemalten Plakate sahen besonders schön aus.
3 Die Mädels aus der 3c und Janne aus der VSK b … haben uns mit einer „Akrobatennummer“ verzaubert. Bei manchen schweren Menschenpyramiden haben alle vor Aufregung die Luft angehalten.
4 Die Klasse 4b… … hat uns durch ihre Bewegungschoreografie in die Welt „beim Uhrenmacher“ entführt. Bei diesem Beitrag waren alle Kinder und Lehrer in der Turnhalle plötzlich ganz leise und fasziniert.
5 Der Chor… … hat ein tolles Frühlingslied „Dann ist der Frühling nicht mehr weit“ präsentiert. Die Sängerinnen und Sänger werden gemeinsam immer besser bei ihren Auftritten.
6 Laurin aus der 2a und Hr. Höne… … verblüfften uns mit einem selbstgeschriebenen Stück für Schlagzeug und Klavier. Bei den beiden stimmte einfach jeder Beat und jeder Ton.
7 Das Schlagzeugensemble… … pustete den Zuhörern die Ohren mit dem Stück „Rock’n Roll Drums“ weg. Das war bisher der lauteste, aber sehr auch ein sehr gelungener Beitrag bei der Kinderbühne.
8 Die Band… …rockte die ganze Halle mit dem Stück „Seven Nation Army“. Selbst bei den Umbaupausen blieb das Publikum ganz ruhig auf ihren Plätzen. Nach dem rockigen Auftritt der Band gab es besonders langen Applaus.

Wildblumenwiese

So entstand unsere Wildblumenwiese

Im Rahmen eines Klassenflohmarktes der 2.-4.Klassen, der im letzten Jahr stattgefunden hat, nahmen die Schülerinnen und Schüler stattliche 520 Euro ein und spendeten diese an die Försterei des Niendorfer Geheges und den NABU.

Ursprünglich war angedacht, dass die Einnahmen Tieren im Niendorfer Gehege zugutekommen. Der NABU wünschte sich allerdings, noch enger mit der Schule Bindfeldweg zusammenzuarbeiten. So entstand die Idee, dass ein Teil der Spenden, die an den NABU gingen, für gemeinsame Naturprojekte an die Schule zurückfließen. Erstes Ergebnis ist die Wildblumenwiese, die nach Vorarbeit des NABU mit Hilfe aller Kinder der Grundschule Bindfeldweg am 31.03.2017 angelegt wurde. Die Kinder bearbeiteten den Boden, indem sie mit Harken und Schaufeln Sand unterarbeiteten und die Saat einbrachten. Jetzt kann die Wiese wachsen, bevor sie im Sachunterricht ein interessantes Thema wird.

Als nächstes sind Insektenhotels für jedes Jahrgangshaus angedacht.

Unterstützt wurden die Arbeiten u.a. von Jugendlichen im Freiwilligen ökologischen Jahr, Herrn Wurster, unserem Förster und Herrn Siebeneicher vom  NABU in Niendorf.

 

 

 

 

SchuFT

Wir sind „Schuftschule“

Wer lässt sich schon gerne als „Schuft“ bezeichnen? Wir schon!

Denn wir kooperieren nun eng mit dem Fundus-Theater bei deren Projekt „SchuFT“ – Schule und Fundus-Theater und konnten so unser kulturelles Schulprofil erweitern.

Das Fundus-Theater bietet hochwertiges Theater für Kinder an und wurde 1012 mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung und 2015 mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet.

Am Projekt können zwei Schulen einer Klasse teilnehmen, am Bindfeldweg sind es die 3b und 4b, die die Ehre haben, sich kleine „Schufte“ zu nennen.

Die Klassen besuchen zwei Theaterstücke mit anschließenden Ensemblegesprächen sowie einen Workshop. Dort tauchten die Kinder in das Leben der Theater- und Schauspielwelt ein.

In vier Gruppen wurde eine Szene inszeniert, in unserem Fall ein spannender Ausschnitt aus dem Märchen „Hänsel und Gretel“.

Die Kinder beschäftigten sich mit der Beleuchtung für das Stück, den Geräuschen, den eigenen Texten und dem Bau der Puppen.

So entstand eine komplette Szene, mit eigenen Puppen, schauriger Beleuchtung, gruseligen Geräuschen und den passenden Texten, alles im Workshop selbständig von den Kindern erarbeitet!

Die Kinder waren sehr stolz und begeistert, Theater einmal ganz anders und hautnah erleben zu können.

Wir räumen auf!

Unser Frühjahrsputz fand in diesem Jahr schon im Dezember statt, damit wir aufgeräumt und gut sortiert ins neue Jahr starten können.

Bewaffnet mit Müllsäcken, Handschuhen und Etikettiergerät  ging es gut gelaunt zu den Fachräumen der Grundschule.

Es wurde…
… sortiert
… fröhlich entrümpelt

 

 

 

 

 

… beschriftet
… und neues „Altes“ entdeckt.

Bei guter Verpflegung ging uns allen die Arbeit leicht von der Hand.

Nun können wir wieder mit Freude in den Fachräumen malen, musizieren, sportlich aktiv sein und gemeinsam lernen.

Weihnachtsbasteln

Unser Weihnachtsbasteln war so schön wie jedes Jahr.

Wir haben gefilzt, geprickelt und allerhand mehr.

Bei Wurst und Kuchen hatten alle genug Kraft dafür.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt:

Ran an die Schere.