Alle Beiträge von Ines Solterbeck

Wildblumenwiese

So entstand unsere Wildblumenwiese

Im Rahmen eines Klassenflohmarktes der 2.-4.Klassen, der im letzten Jahr stattgefunden hat, nahmen die Schülerinnen und Schüler stattliche 520 Euro ein und spendeten diese an die Försterei des Niendorfer Geheges und den NABU.

Ursprünglich war angedacht, dass die Einnahmen Tieren im Niendorfer Gehege zugutekommen. Der NABU wünschte sich allerdings, noch enger mit der Schule Bindfeldweg zusammenzuarbeiten. So entstand die Idee, dass ein Teil der Spenden, die an den NABU gingen, für gemeinsame Naturprojekte an die Schule zurückfließen. Erstes Ergebnis ist die Wildblumenwiese, die nach Vorarbeit des NABU mit Hilfe aller Kinder der Grundschule Bindfeldweg am 31.03.2017 angelegt wurde. Die Kinder bearbeiteten den Boden, indem sie mit Harken und Schaufeln Sand unterarbeiteten und die Saat einbrachten. Jetzt kann die Wiese wachsen, bevor sie im Sachunterricht ein interessantes Thema wird.

Als nächstes sind Insektenhotels für jedes Jahrgangshaus angedacht.

Unterstützt wurden die Arbeiten u.a. von Jugendlichen im Freiwilligen ökologischen Jahr, Herrn Wurster, unserem Förster und Herrn Siebeneicher vom  NABU in Niendorf.

 

 

 

 

SchuFT

Wir sind „Schuftschule“

Wer lässt sich schon gerne als „Schuft“ bezeichnen? Wir schon!

Denn wir kooperieren nun eng mit dem Fundus-Theater bei deren Projekt „SchuFT“ – Schule und Fundus-Theater und konnten so unser kulturelles Schulprofil erweitern.

Das Fundus-Theater bietet hochwertiges Theater für Kinder an und wurde 1012 mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung und 2015 mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet.

Am Projekt können zwei Schulen einer Klasse teilnehmen, am Bindfeldweg sind es die 3b und 4b, die die Ehre haben, sich kleine „Schufte“ zu nennen.

Die Klassen besuchen zwei Theaterstücke mit anschließenden Ensemblegesprächen sowie einen Workshop. Dort tauchten die Kinder in das Leben der Theater- und Schauspielwelt ein.

In vier Gruppen wurde eine Szene inszeniert, in unserem Fall ein spannender Ausschnitt aus dem Märchen „Hänsel und Gretel“.

Die Kinder beschäftigten sich mit der Beleuchtung für das Stück, den Geräuschen, den eigenen Texten und dem Bau der Puppen.

So entstand eine komplette Szene, mit eigenen Puppen, schauriger Beleuchtung, gruseligen Geräuschen und den passenden Texten, alles im Workshop selbständig von den Kindern erarbeitet!

Die Kinder waren sehr stolz und begeistert, Theater einmal ganz anders und hautnah erleben zu können.

Wir räumen auf!

Unser Frühjahrsputz fand in diesem Jahr schon im Dezember statt, damit wir aufgeräumt und gut sortiert ins neue Jahr starten können.

Bewaffnet mit Müllsäcken, Handschuhen und Etikettiergerät  ging es gut gelaunt zu den Fachräumen der Grundschule.

Es wurde…
… sortiert
… fröhlich entrümpelt

 

 

 

 

 

… beschriftet
… und neues „Altes“ entdeckt.

Bei guter Verpflegung ging uns allen die Arbeit leicht von der Hand.

Nun können wir wieder mit Freude in den Fachräumen malen, musizieren, sportlich aktiv sein und gemeinsam lernen.

Weihnachtsbasteln

Unser Weihnachtsbasteln war so schön wie jedes Jahr.

Wir haben gefilzt, geprickelt und allerhand mehr.

Bei Wurst und Kuchen hatten alle genug Kraft dafür.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt:

Ran an die Schere.