Alle Beiträge von grundschule-bindfeldweg

Training mit den Hamburg Blue Devils und dem Atletic Cheer Projekt am American Day

Am 23.10. waren die Klassen 3a, 3b und 4b in der Julius-Leber-Schule zu Gast beim American Sport Day. Die Coaches der Hamburg Blue Devils gaben und einen Einblick in die Sportart Flagfootball. Der Tag startet mit einem von den Coachs angeleiteten Aufwärmprogramm und Stationen: verschiedene footballspezifische Drills, also fünf intensive Übungen, die man beim Flagfootball braucht.
In einer anderen Halle wurde fleißig das „Rad schlagen“, „Rolle vorwärts“, Tanzschritte und Pyramiden für das Cheerleading geübt, womit während “ Die Trainerin hat mit uns sogar eine kleine Choreografie einstudiert, die wir am Ende der Veranstaltung ganz stolz zeigen konnten.
Es gab zum Schluss ganz viel Applaus, für die Sportler und auch für die Coachs und Trainer. Der Tag hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und wir sind große Fans der zwei neuen Sportarten geworden.

Die Kinder der Klasse 4 b haben dazu eigene Berichte geschrieben:

Hinweg mit Hindernissen  

Wir mussten schon um 7:50 Uhr in der Schule sein. Um 7:59 Uhr nahmen wir den Bus 191. Nach ein paar Stationen stiegen wir aus. Soweit so gut. Doch dann mussten wir ewig auf den nächsten Bus warten. Als es endlich weiterging, passierte etwas Merkwürdiges! Wir fuhren wieder zurück (Hä?!?) Aber es war richtig( OOPS!!! ). Allerdings standen wir fast die ganze Zeit im Stau, weil alles voller Baustellen war. An der Zielhaltestelle stiegen wir aus und gingen noch ein Stück zu Fuß. Nach fast einer Stunde Fahrt hatten wir endlich die Turnhalle erreicht und es konnte losgehen.

Magalie und Marie (Klasse 4b)

 

Cheerleading beim American Day

Nachdem wir angekommen waren, zogen wir uns um und gingen zur Begrüßung. Dort wurden wir Mädchen von einer Cheerleader-Gruppe abgeholt. In der Halle haben wir uns mit einem Tanz aufgewärmt. Danach machten wir eine Trinkpause und fingen mit Bodenakrobatik an. Alle, die konnten, durften Räder, Rollen und Handstände machen. Nachdem wir uns in Bodenakrobatik geübt hatten, legten wir wieder eine Trinkpause ein und wurden für die Pyramiden in Gruppen aufgeteilt. Gerade als wir mit den Pyramiden fertig waren, gongte es und es ging los zur Aufführung. In der Halle wurden wir schon von den Footballern erwartet und stellten uns schnell zum Tanz auf. Es lief alles gut und manche durften sogar mit Pompons tanzen. Wir stellten uns in den Gruppen auf, in denen wir eingeteilt worden waren und zeigten die Pyramiden. Die Aufführung hat richtig Spaß gemacht! Danach liefen wir in die andere Halle zurück, zogen uns um und fuhren mit dem Bus wieder in die Schule. Dieses Mal ganz ohne Zwischenfälle!

Dieser Tag war cool!!!

Henriette und Luisa (Klasse 4b)

 

Das Football-Training beim American Day

Nach der Begrüßung haben wir uns zuerst warm gemacht. Wir mussten drei Runden durch die große Halle rennen und dann verschiedene Techniken wie Rückwärts- und Seitwärtslaufen ausprobieren. Es ging nicht auf Zeit, nur auf Genauigkeit. Dann wurden wir in Gruppen eingeteilt, es gab 5 Stationen.

  1. Station: Man musste an einem Spieler vorbeikommen, ohne dass einem die Flags abgezogen wurden.
  2. Station: Hier musste man mit den Füßen in verschiedenen Konstellationen durch eine auf dem Boden liegende Stickleiter laufen.
  3. Station: Man musste um Hütchen herum im Slalom laufen (seitlich) und zum Schluss einem Schaumstoffding ausweichen.
  4. Station: Hier ging es darum, einen Ball aus der Luft zu fangen. Aber zuerst musste man Rückwärtslaufen und dann auf Kommando wieder nach vorne links oder rechts und dabei den Ball fangen.
  5. Station: Da ging es auch nochmal ums Fangen. Der Football wurde von dem Coach weit geworden und musste aus der Luft gefangen werden.

Wir fanden alle Station cool!   Andrej und Carl (Klasse 4b)

Einschulung der Kinder in die 1. Klasse und Vorschule

Endlich ist es so weit und der 1. Schultag ist da! 

Wir begrüßen herzlich unsere neuen Schülerinnen und Schüler im Bildungshaus Eimsbüttel!

Am 13.08.2019 wurden in drei Einschulungsfeiern die 115 neuen Schülerinnen und Schüler im Bildungshaus Eimsbüttel eingeschult. Zwei Vorschulklassen und vier 1. Klassen erlebten ein buntes Programm in der Mehrzweckhalle. Die Vorschüler wurden mit dem schuleigenen „Bindfeldweg-Song“ begrüßt und haben gleich beim „Clap-Snap-Song“ zeigen können, wie viel Energie in ihnen steckt. Die neuen Erstklässler konnten mit dem brandneuen Theaterstück „Löwenliebeskummer“, welches zuvor erfolgreich am Wettbewerb Theater macht Schule aufgeführt wurde, zu den wilden Tieren reisen.

Wir wünschen euch einen tollen Start in die Schule! 

„Sommerferiensingen“ am letzten Schultag

Die Sommerferien stehen vor der Tür! Und dies leitet das Bildungshaus Eimsbüttel immer mit einem gemeinsamen Singen auf dem Eulenhof ein. 

Das Programm war wie immer bunt gemixt. Begonnen wurde mit dem Bindfeldweg Song mit Michi am Klavier. Der Chor führte das Lied „Reise der Sonne“ vor, die Klasse 3b animierte mit dem Lied „wi snack platt“ zum Mitsingen; aber eben auf plattdeutsch. 

Die Band bot das Lied „Another brick in the wall“ dar, eine Schülerin der abgehenden 4. Klasse trug das Lied „Good bye“ am Klavier. 

Abschließend haben alle gemeinsam das Sommerferien Lied gesungen, welches bei dem tollen Sonnenschein noch mehr Laune auf die bevorstehende, freie Zeit macht. 

Wir wünschen allen eine schöne Sommerzeit und freuen uns, wenn wir uns nach den Ferien wieder sehen!

Schachturnier am 13.06.2019

Morgens um 8:45 Uhr trafen sich knapp 30 Kinder aus fast allen Klassen der Jahrgänge 2 bis 4. Und alle hatten ein Ziel: Das Schachturnier vom NTSV, welches an der GS Sachsenweg stattfand. 

Mit vielen begleitenden Eltern fuhren die Kinder mit dem Bus zum Veranstaltungsort und spielten so viele Züge wie möglich. Die Köpfe rauchten, es wurde viel nachgedackt um möglichst sinnvolle Züge zu spielen, die den Mitspieler Schach oder sogar Schach Matt setzten. 

Unsere Grundschule stellte nicht nur die meisten der insgesamt 46 Teilnehmer(innen), sondern auch den ungeschlagenen Sieger des Turniers: Kasimir aus der Klasse 3c. Herzlichen Glückwunsch! Ole, Alesya, Leon, Fin Robin, Johannes, Jayden und Mika waren die Kinder, die mindestens 4 Punkte erzielten. Auch Moritz, Marvin, Pavel, Violette, Melina, Justus, Filip, Andrej-Luca, Emma, Melisa, Carl, Berk, Justus, Friederike, Fabian, Isabella, Kamil, Marcel, Pauline, Henri und Sophie  gingen auch stolz mit ihren erzielten Punkten nach Hause. Denn so einem Schachturnier muss man sich erst mal stellen!

Laut des Veranstalters haben die Kinder vom Bindfeldweg super mitgemacht und so konnten sie am Ende sogar insgesamt 6 (!) Runden das Turnier ausspielen. Zum Abschluss bekam jede/ jeder Schülerin/Schüler eine Urkunde und die Erfolgreichsten zusätzlich eine wild-card für das Simultanturnierm, welches am 15.06. stattgefunden hat. Auch hier schlugen sich die Grundschüler gegen den Schachgroßmeister beachtlich und hielten lange mit.

Somit eine gelungene und schöne Veranstaltung! 

Vielen Dank an die begleitenden Eltern ohne die die Teilnahme nicht möglich gewesen wäre. 

 

 

Teilnahme am Wettbewerb „Theater macht Schule“

Am 20. und 22. Mai werden die Klassen 2a (Frau Brückner und Frau Helmstedt) und 2c (Frau Braun) am Festival „Theater macht Schule“ (tms) 2019 teilnehmen. Mit ihrem Theaterstück Löwenliebeskummer haben sie der tms-Jury im Rahmen des Wettbewerbs gezeigt, dass sie es verdient haben, ihr Stück auf der Bühne des Thalia Theaters in der Gaußstraße zu präsentieren.
Am 20.5.2019 dürfen die Kinder als Zuschauer mehrere Theaterstücke von anderen Schulen erleben, bevor sie am 22.5.2019 selber ihren großen Auftritt haben und ihr Stück aufführen dürfen.

Bereits im letzten Jahr haben die Klassen von Frau Sassen und Frau Jorzik gemeinsam an tms teilgenommen. Im Dezember wurden sie im Rathaus für dafür geehrt. Tilda und Endrit berichten von diesem besonderen Tag:

Im großen Festsaal des Rathauses wurden wir mit anderen Preisträgern empfangen. Nach einem musikalischen Auftakt und einer Begrüßung von Senator Ties Rabe wurden die verschiedenen Preisträger aufgerufen und beglückwünscht. Andere Kinder haben zum Beispiel in den Wettbewerben Schüler experimentieren, Jugend musiziert oder bei der Mathematik-Olympiade gewonnen.
Auch wir wurden aufgerufen und sind nach vorne auf die Bühne gegangen. Der Senator hat uns gratuliert und uns die Urkunden für unsere tolle Leistung überreicht. Außerdem haben wir einen Büchergutschein bekommen. Dann wurde noch ein Foto gemacht. Die Stimmung war sehr festlich und alle Teilnehmer wurden mit viel Applaus gewürdigt.

Foto: Frank Penner

 

Qualifikationslauf für die Regionalmeisterschaften im Waldlauf

Am 12.04.2019 in der 3. Stunde war es so weit. Die Kinder der Klassen 3b, 4b, 4c und 4d waren „heiß für das Rennen“. 

Der Lauf zur Qualifikation für den Waldlauf im Niendorfer Gehege stand an.  Vorher wurde im Sportunterricht natürlich fleißig trainiert. So waren alle Kinder fit, wussten dass mit einem Hochstart begonnen wird und warteten voller Spannung auf ihren Start. 

Gestartet wurde in Geburtsjahrgängen, da pro Jahrgang und Geschlecht nur je drei bzw. fünf Kinder gemeldet werden durften. 

Die Stimmung am Start war toll und sehr wertschätzend! Schon beim Aufrufen der startenden Kinder gab es Applaus, was die Athleten natürlich für den Lauf stärkte. Auch auf der Runde wurde lautstark angefeuert, bis die oder der letzte ins Ziel kam. Toll! 

Dafür gab es ein großes Lob für die Schülerinnen und Schüler der Schule Bindfeldweg. 

Alle Kinder, die sich dem Lauf gestellt haben, können stolz auf sich sein; besonders natürlich diejenigen, die sich für den Lauf am 08.05.2019 qualifiziert haben.

Wir wünschen viel Erfolg dafür!  

Vielen Dank an die zwei Mütter, die bei der Organisation geholfen haben! Es lief wieder super! 

 

 

Hamburg räumt auf …

… und wir machen mit! 

Alle Klassen der Grundschule krempelten sich in der Woche vom 25.03. bis 29.03.2019 die Ärmel hoch, zogen sich die gelben Handschuhe an und hielten mit den weißen Säcken in der Hand Ausschau nach Müll auf den umliegenden Straßen der Schule Bindfeldweg. 

Bei strahlendem Sonnenschein, der uns in der Woche oft beglückte, machte das „Schlendern“ durch die Straßen sogar Spaß. Wir freuten uns, wenn wir Müll gefunden haben und die Bewohner freuten sich, dass wir an der Aktion teilnehmen. 

Durch diese Aktion wird auch das Bewusstsein aller geschärft, den Müll in vorhandene Behälter zu werfen, die zu genüge aufgestellt sind. 

Nun blitzt alles um die Schule Bindfeldweg herum – und wir haben unseren Beitrag dazu geleistet! Prima! Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler für das fleißige Sammeln!

Jahrgang 2 und 3 besuchen das „Viva Vivaldi“ Konzert

Am 22.02. kamen eine Menge Schülerinnen und Schüler der Schule Bindfeldweg besonders schick gekleidet in die Schule. Denn es ging zu einem ganz besonderen außerschulischen Lernort: Dem Miralles Saal der Jugendmusikschule. 

Wir bekamen ein tolles Schülerkonzert vom Landesmusikrat, in Zusammenarbeit mit dem Kammerorchester der Stadt Hamburg „auf die Ohren“ – Viva Vivaldi. 

Bereits seit Anfang Januar befassten sich die Klassen im Musikunterricht mit Antonio Vivaldi, seinem Wirken und seinen Werken. Die Schüler lernten die verschiedenen Musikstücke der „Vier Jahreszeiten“ durch aufmerksames Hören, angeleitetes Tanzen und zur Musik passendes Malen kennen. Besonders spannend war eine Musikstunde, in der alle etwas über den Komponisten und die verschiedenen Instrumente, die zu einem Orchester gehören, erfahren haben. Im Mittelpunkt war die „Violine“, die alle Kinder danach ausprobieren durften.

Die Begeisterung für die klassische Musik war nach dem Konzert bei vielen Kindern groß. Ein sehr gelungenes musikalisches Projekt.

Hier einige Zitate von Kindern: 

„Wir waren im Violinenkonzert. Ich war begeistert. Wow!“ – Gisele

„Wir waren am 22.2.19 im Vivaldi Konzert. Dort haben wir uns die vier Jahreszeiten angehört. Ich fand das Herbstlied am besten.“ – Tom

„Wir haben den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter gehört.“ – Zuzanna

„Im Viva Vivaldi Konzert war der Dirigent als Antonio Vivaldi verkleidet. Auf dem Rückweg haben Laura und ich die Melodien gesungen.“ – Liv

„Ich war im Konzert und da war ein Mädchen. Das hat ganz alleine Querflöte gespielt. Sie war 11 Jahre alt und sehr mutig. Die Musiker waren lustig, weil sie Perücken aufhatten.“ – Josepha

„Das Orchester hat mit Violine, Cello und Kontrabass und mit einem Flügel gespielt. Ein Junge aus dem Publikum hat sich auf die Bühne getraut und sollte dirigieren.“ – Ole

„Am besten hat mir gefallen als ein kleiner Junge auf der Bühne schon richtig gut Geige gespielt hat.“ – Magdalene

„Mir hat das Konzert so gut gefallen, dass ich fast weinen musste.“ – Marcelo

 

 

 

Energiewendetage am Bildungshaus Eimsbüttel

Der 20. und 21.02.2019 standen am Bildungshaus Eimsbüttel im Zeichen der Energie. 

Die Hamburger Klimaschutzstiftung hat sich zum Ziel gemacht, mit den Schülerinnen und Schülern des Standorts eine Auseinandersetzung mit dem Thema „Energie & Klimaschutz“ zu erreichen.  Vorangestellt war die Erklärung des Treibhauseffektes, welches über tolles Legematerial sehr verständlich erläutert wurde. Die Kinder und Jugendlichen entdeckten danach an verschiedenen Stationen, was Energie ist, welche Formen von erneuerbaren Energien es gibt und wie man im Schulalltag Energie einsparen kann. Dies fand in vier Werkstatträumen statt, in denen jeweils drei Angebote ausprobiert werden konnten. Dies waren z.B. Angebote zum Wasserrad, zur Windkraftanlage, zum Strom messen, ein Sunstick, zum Haus dämmen, eine Wärmebildkamera und vieles mehr. 

In den Pausen der beiden Tage stand ein Energiefahrrad bereit, welche die Schülerinnen und Schüler ausprobieren durften. 

Nach der Bearbeitung der Stationen wurde an beiden Tagen im Klassenlehrerunterricht weiter am Thema Energie gearbeitet, bei dem tolle Ergebnisse entstanden sind, wie z.B. Gedichte, die bildnerisch unterlegt wurden. Toll! 

Am Ende der zwei Tage kann definitiv festgehalten werden, dass jede Schülerin und jeder Schüler eine Menge über das Thema Energie und Klima gelernt hat und an einigen Stellen des Alltags nun bewusster handelt. 

Somit sehr gelungene Projekttage, an denen alle mit Interesse und Freude teilgenommen haben. 

Kirchenbesuch der Grundschule Bindfeldweg

Am Montag, den 17.12.2018 stiefelten alle Grundschulklassen der Schule Bindfeldweg um ca. 10:25 Uhr zur Kirche am Niendorf Markt. Um 11 Uhr sollte das Weihnachtssingen dort beginnen und das tat es auch mit der Begrüßung vom Pastor. 

Danach folgten viele schöne Beiträge einzelner Klassen und vom Chor. Der Jahrgang vier trug die Weihnachtsgeschichte vor und es wurden einige Lieder gemeinsam gesungen. Zum Abschluss gab es den Segen vom Pastor. Angeführt von den Erstklässlern, von denen jeder ein kleines Licht getragen hat, sind die Schulklassen zu dem Lied „Tragt in die Welt ein Licht“ ausgezogen. 

Wir wünschen allen Kindern und Eltern in diesem Zuge eine frohe und ruhige Weihnachtszeit im Kreise von Familie und Freunden und einen tollen Start in das neue Jahr 2019. 

Wir freuen uns, die Kinder am 07.01.2019 wieder in Empfang nehmen zu können.